Netzwerk Nanosilber

17.09.2014

NanoSilber in photonischen Sensoren ermöglichen kostengünstige, nicht-invasive Diabetesüberwachung

 

Eine kostengünstige, robuste Diagnostik, die ohne großes Labor auskommt und Blut-, Speichel- und Urinproben einfach und schnell nur durch einen vollautomatischen, optischen Nanosensor analysieren kann – diese Form der medizinischen Untersuchung könnte künftig vielen Menschen, vor allem in Entwicklungsländern, helfen.

Forscher der Universität Cambridge haben nun einen klinisch relevanten, optischen Glukose-Nanosensor entwickelt, der hierfür eine der außergewöhnlichen Eigenschaften  des Silbers ausnutzt: die hohe optische Plasmonenresonanz. 

Die geregelt verteilten Silber-Nanopartikel in den dünnen Gel-Filmen ermöglichen eine Analyse der  Glukose-, Laktat- und Fructose-Konzentration von Urinproben allein anhand der Änderung der Farbe.


Weitere Informationen:

"Nanotechnology takes on diabetes“ 

 

Link zur Originalpublikation:

Yetisen, A. et. al., 2014: Reusable, Robust, and Accurate Laser-Generated Photonic Nanosensor, NanoLetters, 14 (6), pp 3587-3593, DOI: 10.1021/nl5012504; http://pubs.acs.org/doi/abs/10.1021/nl5012504