Netzwerk Nanosilber

02.05.2013

PROSUITE-Projekt

Analyse der Umweltauswirkungen für den Lebenszyklus von Sport-Shirts mit Nanosilber-Ausrüstung

Bildquelle: ras materials GmbH

Antimikrobiell wirkende Silbernanopartikel werden verwendet, um unangenehme Gerüche, die durch Bakterien in Textilien verursacht werden, vorzubeugen. Untersucht wurden nun erstmalig die Umweltauswirkungen für den gesamten Lebenszyklus eines T-Shirts beginnend vom Silberabbau bis hin zur Entsorgung.

In der Studie wurde herausgefunden, dass die Umweltauswirkungen eines mit Nanosilber behandelten T-Shirts reduziert werden können, wenn es wegen seiner antimikrobiellen Eigenschaften nicht so oft gewaschen würde. Auch der größere Umweltfußabdruck für die Herstellung des T-Shirts würde dadurch ausgeglichen.

Tobias Walser, Leiter des PROSUITE- Projekts an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich erklärt: “Im Vergleich zur gesamten Freisetzung von Schadstoffen während des Lebenszyklus eines T-Shirts erscheint der toxische Austritt von Nanosilber durch Waschen weniger relevant zu sein.
Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.innovationseeds.eu/