Netzwerk Nanosilber

18.06.2012

Das Netzwerk NanoSilber präsentiert sich auf der ACHEMA vom 18.-22. Juni in Frankfurt am Main.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Messestand A84 in Halle 9.2.

Unter dem Motto „Nanosilber verantwortungsbewusst weiterentwickeln“ arbeiten seit Juni 2011 kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) mit einer Stiftung, einem Verband, einer Universität und einem Institut im Netzwerk NanoSilber zusammen. Die Nanoinitiative Bayern GmbH leitet das Netzwerk, das im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert wird. Als einer von 4.000 Ausstellern auf der ACHEMA, dem Weltforum der chemischen Technik- und Prozessindustrie, freuen wir uns auf Ihren Besuch an unserem Messestand A84 in Halle 9.2.

Ziel des Netzwerkes ist die sichere Nutzung des großen technischen und wirtschaftlichen Potenzials von Nanosilber. Offene Fragen sollen durch Konzeption, Planung und Durchführung von FuE Projekten geklärt werden. Eine verständliche Darstellung komplizierter Zusammenhänge und aktive Vernetzung der Akteure sind weitere Anliegen des Netzwerkes. Wir stehen gerne als Ansprechpartner zur Verfügung, sind auf Messen –wie der ACHEMA- präsent.

Auf der ACHEMA präsentieren wir Exponate aus den ausgewählten Kompetenzbereichen Nanosilberpartikel, antimikrobiell ausgestattete Textilien und Partikelmesstechnik. Weitere Schwerpunkte liegen im Einsatz von Nanosilber in der Medizintechnik und Verpackung, Expositions- und Funktionsanalyse, sowie Tribologie.

Frau Dr. Anna Sauer, Leiterin des Netzwerkes NanoSilber, freut sich über Ihren Besuch in Halle 9.2, Stand A84. Besuchen Sie doch auch zwei unserer Netzwerkpartner, die ras materials GmbH in Halle 9.2 am Stand A27 und die Palas GmbH in Halle 4.1 am Stand D53!