Netzwerk Nanosilber

16.05.2014

Nano-Portal „Nanorama-Bau“ vermittelt das Thema „Sicheres Arbeiten mit Nanomaterialien“ spannend und anschaulich

Dass das Thema „Sicheres Arbeiten mit Nanomaterialien“ nicht trocken ist, zeigt das neue „Nanorama“-e-Learning-Portal, das von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) in Zusammenarbeit mit der Innovationsgesellschaft St. Gallen entwickelt wurde.

Ziel des neuen Nano-Portals ist es, Präventions- und Sicherheitsexperten im sicheren Umgang mit Nanomaterialien zu sensibilisieren, Beschäftigte in Labors und Betrieben zu qualifizieren, die konkreten Schutzmaßnahmen und Anforderungen an Arbeitssysteme darzustellen, die Nanomaterialien und -produkten und mögliche Auswirkungen auf die Gesundheit zu beschreiben, die Grundlagen zur Gefährdungsermittlung und –beurteilung zu vermitteln und die Beratung von Arbeitgebern und Führungskräften zu unterstützen.

Als erstes  einer Reihe von drei Nanorama-Lernmodulen ist Nanorama-Bau gestartet, das über den Umgang mit Nanomatierialien in der Bauwirtschaft informiert. Geplant ist das „Nanorama-Chemie“ und das „Nanorama Holz und Metall“.

Das Nano-Portal der DGUV enthält zudem Neuigkeiten zum Thema „Arbeitsschutz und Nano“, umfassende Informationen zu den Themen „Grundlagen und Regulierung“ sowie „Prävention und Empfehlungen der Berufsgenossenschaften“.