Netzwerk Nanosilber

15.11.2011

US amerikanisches Amt für Umweltschutz fordert Informationen von Nanosilber-Herstellern

Das US Amt für Umweltschutz (US Environmental Protection Agency, EPA) hat die vom Wasser Reinhaltegesetz vorgeschriebene Programmplanung der Abwasser-Richtlinien veröffentlicht. Diese soll dazu dienen die Wasserqualität durch Kontrolle von Abwasser aus Industriequellen zu verbessern. Die EPA fordert darin Informationen über die Abgabe von Nanosilber aus industrieller Produktion von Nanosilber-Herstellern an.

Ziel ist es so viel Information wie möglich über das Schicksal, den Transport und die Effekte von Nanosilber auf die Umwelt und die menschliche Gesundheit zu erhalten. Die EPA bittet dringend darum Informationen zu Silber Rohprodukten, wie kolloidales Nanosilber, zu Zwischenstoffen, wie Polymeren oder Fasern mit eingebettetem Nanosilber und zu Endprodukten mit Nanosilbereinbettung bis 25.November 2011 einzureichen.

Die Programmplanung der Abwasserrichtlinien ist hier zu finden: Effluent Guidelines Program Plan.